Inspiriert durch den Philosophen und Kulturwissenschaftler Byung-Chul Han und dem Landschaftsarchitekten Gilles Clemen schließen sich meine neuen Arbeiten an die vergangenen Bilder und Installationen an. Im Unterschied zu früheren Werken, in denen ich mich dem Thema Tod und Vergänglichkeit widmete, findet nun die Auseinandersetzung mit Vielfalt und Veränderung in der Gesellschaft ihren eigenen Raum.

Malerei fühle ich als Ausdruck von Körperlichkeit. Sie ist damit nicht nur Wahrnehmung, sondern aktive Performanz, ein zutiefst leiblicher Prozess, der sich im Akt des Betrachtens durch die individuelle Auseinandersetzung erschließen kann. Dementsprechend experimentiere ich mit Materialien und kombiniere Techniken und Medien in Verbindung mit Malerei. Dabei lässt, bedingt durch das innere Thema, die Verwendung mehrerer Medien unterschiedliche Formen des Ausdrucks zu, die ihrerseits neue Wege der Darstellung eröffnen.  

  
  

KÜNFTIGE AUSSTELLUNGEN
   

 "ANGESICHTS" • Gruppenausstellung W0.02 • Notkirche Essen • Mühlheimerstrasse 70 •
 Essen 10. Juni - 12. Juli 2018

  
  

BISHERIGE AUSSTELLUNGEN

  
 2017

Ausstellung im Rahmen OFFEN auf AEG - Gastkünstlerin, Nürnberg

 2016

"9 FRAUEN" Gruppenausstellung W0.02, Kultur- und Bürgerhaus Marne

 2015 "Maria quo vadis" Gruppenausstellung W0.02, Stadtpfarrkirche St. Marien, Müncheberg
 2014

Gruppenausstellung Kunstförderverein Weinheim

 2014

"kunstweilig" Gruppenausstellung W0.02, Fabrik der Künste, Harnburg

 2013

"FARBZEIT" Einzelausstellung, Firma Freudenberg, Weinheim

 2010

"farb räume" Kunstausstellung, Hühnerfautei Schönau

 2006-2009

Werkstatt für Kunst e.V. arte fact, Bonn

 2004-2005

Europäische Kunstakademie (EKA), Trier

  
  
VITA 
  

 Seit 2012

Mitglied der Gruppe W0.02

 Seit 2010

Weiterführende Seminare und Schwerpunktstudien: Theoretische und künstlerische

Vertiefung unter Prof. Jochen Stenschke, Trier, unter Prof. Rolf Thiele, Association

Akademie e.V. Galan, Bundesakademie für kulturelle Bildung Welfenbüttel

 2006-2009 

Berufsbegleitendes Aufbaustudium: Umfassende bildnerische Techniken arte fact

Werkstatt für Kunst e.V. arte fact, Bonn

 2004-2005 Intensivstudium Zeichnung und Malerei, Europäische Kunstakademie (EKA), Trier
 

 

   
    
   

IM GLEICHGEWICHT 1
Acryl auf Leinwand Druckgrafik 110 cm x 135 cm 

 

IM ANDEREN 1
 Acryl auf Leinwand Druckgrafik 90 cm x 80 cm 

 

   

    

   

VERDECKUNG
Acryl auf Leinwand 135 cm x 110 cm
 

 

ANDERS IM GLEICHEN 4
Acryl auf Leinwand 135 cm x 110 cm
 

   
   
Theresia Schug
http://www.theresia-schug.de
info@theresia-schug.de